Über uns Gottesdienste Stationen des Lebens Angebote Agenda Mitteilungen Downloads  

Hintergrund

Pläne des Kirchenrates zu KG+

Die reformierte Kirche im Kanton Zürich steht vor grossen Herausforderungen. Sie schrumpft und sie erreicht nur noch bestimmte Gruppen der Bevölkerung. Das betrifft auch Aeugst am Albis: die Gemeinde wuchs zwar von 740 Reformierten im Jahr 1990 auf 852 Reformierte 2012. Das täuscht aber. Relativ zur gestiegenen Einwohnerzahl sank der Anteil der Reformierten von 62 auf 43 Prozent. Im ganzen Kanton von 48 auf 32 Prozent.

Zielgrösse einer Gemeinde

Der Kirchenrat stellte die These auf:

Die Grösse einer Kirchgemeinde wird dadurch bestimmt, dass sie in der Lage ist, Raum für ein reiches und attraktives Gemeindeleben zu bieten. Das Pfarramt und der weitere Stab der Mitarbeitenden verfügen deshalb über entsprechend vielfältige, sich ergänzende Kompetenzen.

Und er nannte als Richtgrösse eine Kirchgemeinde von 5'000 bis 7'000 Mitgliedern, die in diesem Sinn die Entfaltung des Gemeindelebens optimal entwickeln und verstärken kann.

Übergemeindlich zusammenwirken

Die Grösse der Kirche, die erreichten Lebenswelten und die eigentliche Aufgabe hatte der Kirchenrat im Blick, als er 2012 seine Antwort auf das synodale Postulat von Kurt Stäheli skizzierte. Das Postulat ging von der Beobachtung aus, dass heute insbesondere kleine Kirchgemeinden an der Grenze der Belastung und damit ihrer Entwicklungsfähigkeit angelangt sind. Es fragte daher nach organisatorischen Möglichkeiten übergemeindlichen Zusammenwirkens, die Entlastung bringen könnten.

Wie können wir Kirche sein?

Damit die heutigen Kirchgemeinden stärker positioniert und entwicklungsfähiger werden, soll nicht nur die Zusammenarbeit zwischen Gemeinden entwickelt werden, sondern zunächst danach gefragt werden, wie man gemeinsam Kirche sein will und kann. Das ist zwar durchaus auch eine strukturelle Frage, aber primär und vielmehr eine inhaltliche. Es fragt nicht eine einzelne Kirchgemeinde nach Wesen und Leben als Kirche, sondern eine Gesamtheit von Kirchgemeinden.